Mit Solarenergie weg von steigenden Strompreisen

Schluss mit Strompreiserhöhungen

Wie es möglich ist die Stromkosten zu reduzieren und einen Stromspeicher jederzeit nachzurüsten.


steigende Strompreise von bis zu 10% jährlich

 

Das kennen wir sicherlich alle. Jedes Jahr das Schreiben des Stromanbieters mit neuen Ausreden weshalb sich der Strompreis wieder erhöhen muss. Dabei wird die Stromerzeugung durch Solar-, Wind-, Biomassekraftwerke immer günstiger und der Strompreis an der Börse sinkt dadurch stetig. 

Eine Möglichkeit ist der Invest in eine eigene Photovoltaikanlage

Was also kann man tun um gegen die Strompreiserhöhungen anzukämpfen. Eine Möglichkeit ist es, den Stromanbieter zu wechseln, aber dies hilft bedingt und nur kurzfristig. Eine andere Möglichkeit wäre es, in eine Solarstromanlage zu investieren. Ein Kunde aus 90602 Pyrbaum hat sich das auch gedacht und hat es in die Tat umgesetzt. 

Vergleich von Systemen und Angeboten

Voller Tatendrang machte sich der Kunde aus Pyrbaum im Internet auf die Suche nach passenden Lösungen und Anbietern. Da es eine Hülle und Fülle von Solarfachfirmen im Umkreis gab, kam die Entscheidung zu einem Portal welches drei Angebote von Firmen anfragt, welche dann direkt an den Interessenten übermittelt werden. So kam der Kontakt mit G-Tec und dem Berater Jürgen Thiele zustande. Der Herr aus Pyrbaum war von dem vorgeschlagenen Konzept und der Beratung der Firma G-Tec begeistert und erteilte den Auftrag. 

ist ein Stromspeicher sinnvoll und wirtschaftlich?

Stromspeicher sind generell schon wirtschaftlich und sinnvoll, jedoch ist die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage ohne Stromspeicher aktuell noch besser als mit. Dies wird sich aber mit weiter steigenden Strompreisen schnell ändern. 

 

Somit lag die Entscheidung, vorerst bei einer PV-Anlage ohne Stromspeicher. Zum Einsatz kamen 22 Module der Marke Soluxtec mit je 300Wp Leistung und einem Wechselrichter der Marke SMA Typ Tripower (ein dreiphasiges Gerät) 

die Stromkosten sind reduziert und die Anlage zahlt sich von selbst

Ein Großteil ist bereits geschafft. Die Stromrechnungen sind durch die vorhandene Solarstromanlage im Eigenverbrauch bereits reduziert. Der Überschuss der Stromerzeugung wird an den örtlichen Energieversorger verkauft und finanziert die Anlage von selbst. 

Die Möglichkeit der Nachrüstung und vollen unabhängigkeit

Durch das vorhandene Konzept ist eine Nachrüstung eines Stromspeichers jederzeit möglich. Sollten die Strompreise weiterhin steigen kann der Stromspeicher einfach in die bestehende Anlage integriert werden. Soweit eine Sonnenbatterie zum Einsatz kommt, ist sogar eine 100%ige Autarkie möglich. 

Endresulatat. Eine Wunderschöne Eigenstromanlage in Pyrbaum

Die Stromkosten mit einer PV-Anlage reduzieren und einen Stromspeicher ggf. nachrüsten.
Solarstromanlage zur Eigennutzung und der Möglichkeit einer Stromspeichernachrüstung.

Fragen? Nimm jetzt direkt Kontakt mit uns auf...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0