Hauswindanlage / Kleinwindkraftanlage

Windenergie auf dem HAusdach oder im eigenen Garten

Als eines der ersten Unternehmen, die sich in Bayern mit Hauswindanlagen beschäftigt und auch installiert haben, konnten wir bis heute sehr viele positive Erfahrungen sammeln. Bisher haben wir weltweit über 600 Hauswindanlagen verkauft. 

Generell ist zwischen Hauswindanlagen und Kleinwindanlagen zu unterscheiden:

 

Hauswindanlagen

Hauswindanlagen werden, wie es der Name schon sagt, auf Dächern von Wohnhäusern, Scheunen oder Industriegebäuden installiert und werden direkt in das Hausnetz zur Eigennutzung eingespeist. Der Strom wird zu 100% selbst genutzt. 

Worauf ist bei der Installation zu achten?

WIchtig ist, dass die Hauswindanlage der höchste Punkt in der Umgebung ist und ausreichend Abstand zu möglichen Störobjekten vorhanden ist. 

Hauswindanlage auf dem Hausdach zur Selbstnutzung des Stroms

Kann der Nachbar mir die Anlage verbieten?

Damit der Nachbar keine Probleme machen kann, muss ein ausreichender Abstand eingehalten werden. Hierbei muss die doppelte Höhe des Windrades zum Nachbarn eingehalten werden. Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine schriftliche Zustimmung vom Nachbarn erforderlich.

Die Geräuschentwicklung ist weniger ein Problem, da Hauswindanlagen in der Regel die Normen für Wohngebiete einhalten. In Bayern sind Hauswindanlagen verfahrensfrei. Somit ist der Bau einer Hauswindanlage immer zulässig. 

Selbst Strom erzeugen durch eine Mini-Mikro-Hauswindkraftanlage

Diese Werte die oben genannt werden gelten auch für Freifläche

kleinwindkraftanlagen

Kleinwindkraftanlagen werden auf Freimasten im Garten oder auf landwirtschaftliche Flächen gebaut. Ein Direktverbrauch der erzeugten Leistung ist möglich und zu empfehlen. Der Überschuss der erzeugten Energie kann in das öffentliche Netz eingespeist und verkauft werden.

Kleinwindanlagen bis 100kW zur Selbstnutzung
Kleinwindkraftanlage auf einem Freimasten

Kombination Windkraft und Photovoltaik

Die Kombination aus einer Hauswindanlage / Kleinwindkraftanlage und einer Photovoltaikanlage ist möglich und auch zu empfehlen. Die Photovoltaikanlage erzeugt dabei den Strom im Sommer und tagsüber. Die Hauswindanlage läuft verstärkt im Winter und auch über 24h. Somit wird auch in der Nacht durch die Windkraft Strom für den Eigenverbrauch erzeugt. Beide Energieerzeuger können über einen AC-Stromspeicher angeschlossen werden.  

Ein Speicher für Hauswindanlage und PV-Anlage nutzen
Kombination einer Photovoltaikanlage mit einer Kleinwindkraftanlage

Fordern Sie jetzt eine Beratung für eine Hauswindanlage an:

Fragen zum Thema Kleinwindkraft werden hier beantwortet:

 

 

Haben Sie fragen, dann klicken Sie hier auf die:

 

 

 

 

FAQ`s